Willkommen auf der Website der Gemeinde Schwerzenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k�nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken
Gemeinde Schwerzenbach

AIZPUTE - unsere Partnerstadt in Lettland (Baltikum)



Vor rund einem Vierteljahrhundert erlangten die baltischen Staaten nach fast 40 Jahren Okkupation ihre Freiheit wieder und konnten sich Schritt für Schritt vom sowjetischen Joch befreien. Es folgten die Jahre des langsamen, mühsamen Weges zurück nach Europa - eine Zeit die den verarmten Letten viel Zuversicht und Geduld abverlangte. Hilfe aus dem wirtschaftlich blühenden Europa war angebracht, und sie erfolgte, auch aus Schwerzenbach - den Möglichkeiten einer kleinen Agglomerations-Gemeinde entsprechend.

Aus jener Zeit datiert die ,,Offizielle Partnerschaft der Gemeinde Schwerzenbach mit der lettischen Stadt Aizpute". Ein damals bereits rund 30 Jahre in unserer Gemeinde ansässiger Exil-Lette unterbreitete dem Gemeinderat den Vorschlag dafür, und die weltoffenen Gemeinderäte waren unisono einverstanden. Die Mitglieder des inzwischen aufgelösten Träger-Vereins PRO AIZPUTE führten ehrenamtlich und mit viel persönlichem Einsatz verschiedenste ,,Aktionen im Rahmen der humanitären Hilfe" durch. So zum Beispiel eine Vielzahl von selbstfinanzierten und anfangs durchaus mühseligen Reisen in den unbekannten Nordosten. Die damals noch in ihren militärischen Uniformen und schwer bewaffnet auftretenden Zöllner agierten martialisch und bürokratisch, was unsere Transporte oftmals erschwerte. Dabei führten wir doch gerade in dieser jahrzehntelang vernachlässigten Region dringend erwartete Hilfsgüter jeglicher Art mit. Zu viele sogenannte Befehls-Empfänger waren noch in ihren Funktionen, und offenbar herrschte die gezielt verbreitete Mahnung zur Vorsicht vor unbekannten Europäern, deren Absichten wohl nicht uneigennützig seien.

Mit der Aufnahme der baltischen Staaten in die EU per 1. Mai 2004 war diese intensive Phase für den Verein beendet, denn EU-Länder müssen sich offizielle Hilfe innerhalb der EU holen und bekommen diese auch. Trotzdem hilft Schwerzenbach im kleineren Rahmen und punktuell auch heute noch, wie nachfolgendes Beispiel zeigt:

Jedes Kind in unserer Gemeinde erhält zum 1. Geburtstag als kleines Geschenk des Gemeinderates ein Holz-Spielzeug. Diese fein gearbeiteten und naturbelassenen Lastwägeli produzierte der gut 60-jährige Janis aus Aizpute. Er war infolge eines Arbeits-Unfalls invalide, und die ihm für die Produktion aus Schwerzenbach zugehende Entschädigung stellt einen Teil seines Lebensunterhaltes sicher. Seit seinem Tod im Jahre 2016 führt die Witwe den Betrieb weiter. Der offizielle Teil der Partnerschaft der beiden Gemeinden wird durch die Behörden weiterhin beidseits gelebt und gepflegt. Delegations-Einladungen zu besonderen Anlässen nach Aizpute und anderseits nach Schwerzenbach erneuern die persönlichen Kontakte und verhelfen jeweils zu nützlichem Gedanken-Austausch und Projekten auch im kulturellen Bereich.

Silvio Meier

.



Auf der Homepage der Stadt Aizpute finden sich unter anderem weitere Bilder: http://www.aizpute.lv

Besuch Delegation Aizpute - Bericht Glattaler.pdf (22.0 kB)


Kategorie:
  • Druck Version