Willkommen auf der Website der Gemeinde Schwerzenbach



Sprungnavigation

Von hier aus k�nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Schwerzenbach

Aktuelle Informationen aus den Behörden

BEHÖRDENWAHLEN / LEGISLATUR 2022 BIS 2026
Alle vier Jahre wählen die Stimmberechtigten im Kanton Zürich die Mitglieder der Gemeindeorgane und Behörden an der Urne. Die Gemeinden sind verpflichtet, ihre Wahlen so zu organisieren, dass die Mehrheit der Mitglieder und die Präsidien vor dem 1. Juli rechtskräftig gewählt sind. In Absprache mit den Bezirksgemeinden wird der Gemeinderat Schwerzenbach (als wahlleitende Behörde) den ersten Wahlgang voraussichtlich auf den 27. März 2022 ansetzen.
Bereits heute ist bekannt, in welchen Gremien es zu Veränderungen kommen wird.

Gemeinderat, das Präsidium wird frei
Thomas Weber (parteilos) ist seit 1994 Mitglied des Gemeinderates und seit 2014 Gemeindepräsident. Als Amtsältester hat er sich entschieden, nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zu kandidieren.

Sozialvorständin und Vizepräsidentin Martina Hubacher (parteilos) ist seit 2010 Mitglied des Gemeinderates. Sie wird bei den Wahlen im März 2022 nicht mehr antreten.

Finanzvorstand Thomas A. Frey (FDP) ist seit 2010 Mitglied des Gemeinderates. Nach drei Legislaturen wird auch er nicht mehr kandidieren.

Rücktritt in der Sozialbehörde
In der Sozialbehörde wird Kurt Meier (parteilos) zurücktreten. Er ist seit 2010 Mitglied und wird bei den Wahlen 2022 nicht mehr zur Verfügung stehen.

Primarschulpflege und Rechnungsprüfungskommission
Aus der Primarschulpflege und der Rechnungsprüfungskommission sind keine Rücktritte zu vermelden.

 

REAKTIVIERUNG JUGENDARBEIT
Die offene Kinder- und Jugendarbeit ist ein wichtiger Pfeiler im Bildungsbereich und leistet bei den verschiedenen Anspruchsgruppen – parallel zur Erziehung im Elternhaus, dem Kindergar-ten oder der Schule – einen wertvollen Beitrag bei der Persönlichkeitsentwicklung. Sie soll an den Interessen der jungen Menschen anknüpfen sowie von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden. Die Kinder- und Jugendarbeit wendet sich an alle Kinder, Jugendliche und junge Er-wachsene unter 25 Jahren, hauptsächlich aber an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren.

Der Gemeinderat und die Primarschulpflege haben Anfang 2020 in einer behördenübergreifen-den Arbeitsgruppe zu den Themen «Kinder- und Jugendarbeit» sowie «Littering/Vandalismus» strategische Massnahmen festgelegt und per 1. Februar 2021 die Jugendkommission reak-tiviert. In der Kerngruppe sind seitens der Schulpflege Maya Bertossa und Hansueli Zellweger, seitens des Gemeinderates Rahel Hofmann und Reto Haltinner einberufen worden. Bei Bedarf wird mit Organisationen, die sich im Bereich Jugend engagieren, zusammengearbeitet.

Weitere Informationen dazu folgen bis spätestens nach den Sommerferien.

 



Datum der Neuigkeit 30. Apr. 2021
  • Druck Version
  • PDF